Startseite DRK-Krankenhaus Mölln Ratzeburg

Stichwortsuche
Anfahrt Impressum
E-Mail ans KrankenhausNotruf-NummerSitemap

Fachabteilungen arrow Orthopädie arrow  Endoprothetik

Endoprothetik

Wenn konservative oder alternative operative Maßnahmen zur Behandlung eines fortgeschrittenen Gelenkverschleißes keine Besserung mehr bringen und die Lebensqualität sinkt, kann nahezu jedes Gelenk künstlich ersetzt werden. Die künstlichen Gelenke sollen die natürlichen Bewegungsabläufe unterstützen und ihre volle Funktionsfähigkeit über einen langen Zeitraum garantieren. Die Endoprothetik gehört fraglos zu den großen Errungenschaften der Medizin. Patienten, die durch Schmerz und Bewegungsunfähigkeit stark eingeschränkt sind, können hierdurch ein weitgehend normales Leben führen.

Unser Leistungsspektrum

  • Hüftgelenk
    Pro Jahr werden bundesweit 200.000 Hüftgelenke eingesetzt. Zehn Jahre nach der Operation funktionieren noch rund 95% dieser Gelenke. Je nachdem wie ausgeprägt das Gelenk beschädigt ist, kommen verschiedene Implantationstechniken und Implantattypen infrage. In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie, welche Verankerungsart und welcher Implantattyp im Einzelfall empfehlenswert ist.

  • Kniegelenk
    Wir verwenden je nach individueller Situation sogenannte Oberflächenprothesen, Scharnier-Endoprothesen oder modulare Sondermodelle bei fortgeschrittener Verformung des Gelenkes mit großem Knochenverlust oder für Wechseloperationen. Die Oberflächenersatzprothesen stellen eine Art Überkronung des Gelenkes  dar, wobei nur wenig Knochen entfernt werden muss. Das von uns bei diesem Implantat eingesetzte bewegliche Plateau führt zu einer deutlichen Abriebminimierung und damit verlängerter Standzeit.

  • Schultergelenk
    Auch für die Versorgung mit einem Kunstgelenk an der Schulter stehen verschiedene Prothesetypen zur Verfügung. Hier kann die Implantation einer Oberflächenersatzprothese (Überkronung des Schulterkopfes) ausreichend sein. Bei größeren knöchernen Schäden können Verankerungen der Prothesen im Hohlraum des Oberarmknochens sowie der Ersatz der Schultergelenkpfanne erforderlich werden. Das Operationsergebnis hängt zum Großteil von der Funktionsfähigkeit der Muskeln im Umfeld des Schultergelenks ab, deshalb sollte man bei starken Schmerzen mit schweren Einschränkungen nicht zu lange mit dem Einsetzen einer Endoprothese warten. Bei ausgedehnten Defekten der Sehnenplatte über dem Schulterkopf (Rotatorenmanschette) wird die Versorgung mit einer inversiven Prothese vorgenommen.

  • Blutersatz
    Ist ein größerer Blutverlust bei der Operation zu erwarten, wird Ihr Blut von uns während der Operation gesammelt (cellsaver) und Ihnen anschließend retransfundiert. 

Kontakt

Dr. med. Peter Benecke

Priv. Doz. Dr. med. Peter Benecke
Chefarzt Gelenk- und Unfallchirurgie
Tel. 0 45 41 – 884-251



Nadja Gehrke

Sekretariat
Nadja Gehrke
Tel. 0 45 41 – 884-251

E-mail: gehrke(at)drk-krankenhaus.de

Partner

Klinik für Geriatrie Ratzeburg
   Weitere Informationen...
DRK Kreisverband Herzogtum Lauenburg
   Weitere Informationen...

Service

Checkliste RADIO & TV-BEITRÄGE
Interessante Berichte in Ton und Bild...

Checkliste CHECKLISTE
Woran Sie unbedingt denken sollten... 

Speiseplan SPEISEPLAN
Hier finden Sie unsere aktuellen Menues... 

Feedback-Formular IHRE MEINUNG
Hier finden Sie unser Feedback-Formular 

Information

DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg
23909 Ratzeburg
Röpersberg 2
Telefon: (04541) 8 84 - 0
info@drk-krankenhaus.de



© 2007 DRK-Krankenhaus Mölln-Ratzeburg - webdesign by StairwayStudios - [Datenschutz-Erklärung]
LogIn